Skip to main content

Finde jetzt das passende Audio Interface 2018

Audio Interface Vergleich

Das perfekte Produkt findet man im Regelfall erst nach einer intensiven Suche und dem Einholen von Infos. Dabei resultiert die Qualität eines Audio Interfaces unter anderem aus der technischen Ausstattung des Modells. Von der Anzahl an Ein- und Ausgängen über die maximale Sampling-Rate bis hin zur Bandbreite der A/D-Wandlung: Nur mit einer entsprechenden Ausstattung erfüllt das USB Audio Interface auch die Anforderungen im Home Recording Studio. Eine Phantomspeisung ist dabei bei allen Geräten ebenso an Bord wie ein USB 2.0 Anschluss. Unser Vergleich hilft dabei, das perfekte Modell zu finden.

12345
Focusrite Scarlett 2i2 Test Steinberg UR22 MKII Test ZOOM R16 Test Presonus Audiobox Test Tascam US 2x2 Test
Modell Focusrite Scarlett 2i2 TestSteinberg UR22 MKII TestZOOM R16 TestPresonus Audiobox TestTascam US 2×2 Test
Preis

129,00 €

115,00 €

323,50 €

95,00 €

113,40 €

Testergebnis

96%

"Testsieger"

93.5%

"Sehr gut"

89%

"Gut"

84%

"Gut"

86.5%

"Gut"

Bewertung
HerstellerFocusriteSteinbergZoomPresonusTascam
Eingänge2 Combo2 Combo8 Combo2 Combo2 Combo
Sampling-Ratemax. 192 kHzmax. 192 kHzmax. 96 kHz96 kHzmax. 96 kHz
Phantomspeisung48 V48 V48 V48 V48 V
Peak-AnzeigeJaJaJaJaJa
Preis

129,00 €

115,00 €

323,50 €

95,00 €

113,40 €

Details Kaufen Details Kaufen Details Kaufen Details Kaufen Details Kaufen

Ein gutes Audio Interface mit USB Anschluss muss nicht teuer sein – Einsteigermodelle gibt es oftmals schon für rund 100 €. Dabei ist es essentiell, dass die Anzahl der Eingänge und Ausgänge zu den Anforderungen im Studio passen. Wenn nur wenige Mikrofone und Instrumente angeschlossen werden sollen, dann reicht bereits ein kleines Einsteigergerät. Eine Phantomspeisung von 48 V ist Voraussetzung für den Betrieb von Kondensatormikrofonen mit XLR Anschluss; dies bietet jedoch schon fast jedes Modell auf dem Markt.

Oftmals nutzen Einsteiger kein eigenes USB Audio Interface zum Aufnehmen im Homestudio, sondern ein Mischpult mit integriertem Audio Interface. Diese Modelle sollten jedoch dann vermieden werden, wenn man hohe Anforderungen an die Soundqualität stellt. Die technische Ausstattung bei Mischpulten kann fast nie mit einem richtigen Audio Interface mithalten. Eine Sampling-Rate / Abtastrate von mindestens 96 kHz und eine A/D-Wandler Bandbreite von 24 bit ist eine Grundvoraussetzung für qualitativ hochwertige Aufnahmen im Homestudio.